Forexyard Affiliate

Strebt man einen Forexyard Affiliate an, gibt es drei verschiedene Vergütungsmodelle zwischen denen man am Ende frei wählen kann. Wie bei einem eToro Affiliate gibt es bei einem Forexyard Affiliate die Möglichkeit einer CPA-Struktur. Aber auch das Modell der Umsatzbeteiligung ist durchaus vertreten. Neu dabei ist ein hybrides Modell, welches die Möglichkeit bietet, in zwei verschiedenen Ebenen des Programms Geld zu verdienen.

Bei dem Forexyard Affiliate gibt es den sogenannten Super-mini-Account. Hier müssen 100 Dollar bezahlt werden, wobei es sich dabei noch um eine relativ geringe Summe handelt, die gezahlt werden muss. Das Konto kann schnell und einfach online eröffnet werden und nach der Ersteinzahlung umgehend per Kreditkarte genutzt werden. Es gibt auch sogenannte Standard-Accounts bei denen eine Ersteinlage von 1000 Dollar. Die Provision richtet sich in diesem Fall nach der Anzahl der vermittelten Konten. Vermittelt man zirka eins bis fünf Konten monatlich, erhält man beispielsweise eine Provision von 250 Dollar. Diese steigt auf 275 Dollar monatlich ab dem sechsten vermittelten Kunden. Ab einer Anzahl von 11 vermittelten Partnern monatlich, zahlt Forexyard eine Provision von 300 Dollar pro Konto.

Eine besondere Alternative zum CPA-Programm ist das sogenannte Revenue-Share Modell. Forexyard ist ein sogenannter Market Maker, das heißt, dieses Programm verdient an jedem Trade, den ein Kunde letztendlich tätigt. Die Höhe der Beteiligung am Umsatz richtet sich selbstverständlich am Transaktionsvolumen. Dieses Revenue Share Modell eignet sich in der Regel für Kunden, die ein langfristiges Einkommen auf diese Art und Weise anstreben.

Diese Möglichkeit des Geld verdienens verspricht in der Regel immer dann höchstmöglichen Erfolg, wenn alle Beteiligten aktiv sind und gute Arbeit leisten. Die Höhe der Umsatzbeteiligung ist in diesem Fall nicht begrenzt und vor allem nicht schwankenden Positionierungserfolgen unterworfen.

Zu guter Letzt fehlt selbstverständlich noch das hybride Vergütungsmodell. Dabei handelt es sich um ein Vergütungsmodell, welches die Kombination zwischen CPA-Modell und Revenue-Share-Modell vorsieht. Das heißt, man erhält als Forexyard Affiliate in diesem Fall sowohl eine Provision pro vermitteltem Konto, als auch eine Umsatzbeteiligung an den Tätigkeiten des vermittelten Kunden. Verdienste auf zweiter Ebene in Höhe von zirka 10% werden ebenso garantiert.

Als Forexyard Affiliate kann man die Vorzüge zahlreicher Werbemittel unter anderem mit in Anspruch nehmen. So gibt es beispielsweise Banner, Lernvideos und laufende Kurs- und Nachrichtentools, die in jede Webseite ohne weitere Probleme eingebunden werden können. Die Cookie-Laufzeit liegt bei zirka 90 Tagen und damit weit über dem Durchschnitt.

Das Forexyard Partnerprogramm gehört zu den wahrscheinlich beliebtesten und vor allem meist eingesetzten Forex-Programmen, die es derzeit gibt. Zahlreiche Plattformen, Webseiten oder aber auch Blogs setzen so auf dieses Partnerprogramm, was selbstverständlich auch an der häufigen Präsens des Brokers liegt.

Nach der Anmeldung als Forexyard Affiliate werden die persönlichen Daten durch einen Account Manager geprüft. Dies kann leider einige Tage in Anspruch nehmen. Durch die attraktive Vergütung wird das lange Warten jedoch schnell wieder wettgemacht. Umfangreiche Affiliate-Tools und Statistiken helfen letztendlich dabei, einen Überblick über Impressionen, Klicks und Leads zu erhalten.

Die Kontooberfläche, die man als Forexyard Affiliate nutzt, ist enorm einfach gehalten, sodass auch alle notwendigen Marketing-Tools vorgefertigt vorliegen. Die Auswahl ist enorm und die Handhabung sehr einfach.

Zum forex-Vergeich